Tipp: Videdressing - jetzt günstig Luxus shoppen >>
Tipp: Videdressing - jetzt günstig Luxus shoppen >>

Infos zu Rebelle

Rebelle positioniert sich als Online-Marktplatz für Designermode im Bereich Preloved Fashion. Die Betonung liegt hier auf “Designer”, denn es wird längst nicht jedes Teil auf dem Marktplatz akzeptiert. Bei Rebelle kannst du sowohl kaufen als auch verkaufen.

Angebot von Rebelle

Bei Rebbel findest du ausschließlich Originalartikel aus dem Bereich Damenmode: Kleidung, Taschen, Schuhe, Schmuck und Accessoires. Eine genaue Liste der Designer, die auf Rebelle vertreten sind, kannst du auf der Seite einsehen.

Gebühren bei Rebelle

Die Gebühren auf Rebelle sind etwas hoch: Hier zahlt man als Verkäufer 17 Euro pro erfolgreich verkauftem Artikel plus eine Provision in Höhe von 17-33 %. Wie hoch genau die Provision ist, hängt vom Verkaufspreis deines Artikels ab, je teurer das gute Stück, um so geringer ist der Prozentsatz, den Rebelle verlangt. Es lohnt sich also möglichst teure Stücke zu verkaufen (für Artikel, die nur 17 Euro kosten zahlt man 100% Provision, wegen der 17 Euro Grundgebühr). Käufer zahlen keine Gebühr; nur der Versand geht auf ihre Kosten. 5,90 Euro fallen da innerhalb Deutschlands an, für den Versand nach Österreich 15,90 Euro.

Besonderheiten von Rebelle

Für Eilige empfiehlt es sich, nach dem “48-Stunden”-Button Ausschau zu halten und Ware zu kaufen, die damit versehen ist. So kommst du schnell an dein neues Modestück. Wenn dir ein gekaufter Artikel nicht gefällt, kannst du ihn zurückgeben, wenn du ihn von einem gewerblichen Händler gekauft hast. Wenn du von einer Privatperson gekauft hast, geht das leider nicht; dann erhältst du aber verbesserte Konditionen, um den Artikel selbst zum Verkauf anzubieten.

Fazit zu Rebelle

Dass du als Käufer nur die Versandkosten bezahlst, ist prima. Als Verkäufer schau dir die Provisionszahlungen genau an und guck, ob Rebelle etwas für dich ist. Auf jeden Fall hat Rebelle Design pur – und das ist toll.

Rebelle besuchen

Rebelle Erfahrungen

1.9
1.9 von 5 Sternen
17 Bewertungen
1.9 von 5 Sternen
1.1
1.1 von 5 Sternen
5 Bewertungen in den letzten 6 Monaten
1.1 von 5 Sternen
1
1 von 5 Sternen
7 Bewertungen in den letzten 12 Monaten
1 von 5 Sternen
0.8
0.8 von 5 Sternen
3 Bewertungen 2017
0.8 von 5 Sternen
1.9
1.9 von 5 Sternen
4 Bewertungen 2016
1.9 von 5 Sternen
eigenen Erfahrungsbericht schreiben
  1. Die Provision wurde erhöht ohne den VK Bescheid zu geben, dann stellt man was ein, normal ist so ca 1/3 des NP für Sachen die top OK sind, dann wird einem von Rebelle der Preis total runtergesetzt.
    Die Software ist eine Katastrophe, Bilder laden teilweise nicht hoch oder sind in falscher Reihenfolge, Suchfunktion funktioniert oft nicht, der Download für einen Verkauf funktioniert oft nicht…

    Rebelle zögert die Auszahlung ewig raus, inzwischen versuchen sie den VK noch weiter abzuzocken mit einer Zuzahlung zum versicherten Versand. Die Mitarbeiter sind total uninteressiert, wahrscheinlich werden die genauso mies behandelt wie die VK. Wenn auf Trustpilot ein Review ist das sie nicht loben, dann verschwindet das ruck zuck. Auf Rebelle zu verkaufen ist inzwischen fast wie verschenken, wenn man auf eBay mehr kriegt, wieso soll man sich da bei Rebelle die Mühe machen?

  2. Kundenservice Null, totales Preisdumping, die Mitarbeiter sind wohl gelangweilt (habe wo gelesen die arbeiten mit Studenten und das merkt man, null Ahnung), ich spar mir die Mühe und gebe die Sachen lieber der Caritas, weniger Stress, statt mich nur zu ärgern

  3. Totales Preis dumping, die Website ist eine Katastrophe, Bilder werden nicht mehr bearbeitet oder wenn der Student zu faul ist dann sind die Bilder nicht gut genug. Namen von Markentaschen werden willkürlich aus der Überschrift entfernt, Anfragen an Rebelle nicht beantwortet… Die Website wird immer unübersichtlicher.

    War mal gut, inzwischen sehen die sich wohl als “lass uns ganz schnell verramschen, wir machen auf Masse statt Klasse” – wenn man auf eBay mehr für die Sachen kriegt ohne sich mit der lahmen Website und dem launischen Personal von Rebelle zu plagen, da macht Rebelle wirklich keinen Sinn mehr.

  4. Soviel zu Plagiaten bei Rebelle:
    Bei Rebelle.com handelt es sich um eine vertrauenswürdige Webseite für gebrauchte Luxus-Marken. Rebelle prüft die verkauften Artikel auf Echtheit, übernimmt dafür aber keine Garantie:

    Sofern und soweit REBELLE Verkaufsartikel daraufhin überprüft, ob es sich dabei um Originalware oder Plagiate handelt, wird REBELLE dieser Aufgabe in Form einer äußerlichen Sichtprüfung des Verkaufsartikels durch ein entsprechend geschultes Personal gewissenhaft nachkommen. Weitere Maßnahmen sind durch REBELLE nicht geschuldet. REBELLE weist ausdrücklich darauf hin, dass sich gerade aufwendige Plagiate nur unter erheblichem Aufwand von dem jeweiligen Markenartikel unterscheiden und daher als Plagiate erkennen lassen. REBELLE übernimmt daher keine Gewähr dafür, dass es sich bei dem Verkaufsartikel tatsächlich um Originalware bzw. Markenartikel handelt.

  5. Vorsicht! Bei Rebelle gibt es mind. 2 Profile von privaten Verkäufern, die laufend sehr gut nachgemachte Louis Vuitton Monogram Stolas und Logomania Schals verkaufen. Die stellen ständig “neuwertige” Tücher ein, als hätten sie ein ganzes Lager. Laufend neue 400€ u.m. teure Tücher zu kaufen um sie dann im Second Hand um 299€ wieder weiter zu verkaufen, ergibt keinen Sinn. Dagegen Fakeware aus China 30-80€ das Stk. um 299€ zu verkaufen, schon. Von einer Verkäuferin erstand ich ein blaues LV Tuch 299€, es war fabriksneu und roch sehr chemisch; und genau die gleiche Farbe hat sie inzwischen schon wieder 3x reingestellt und verkauft, sie stockt gleich wieder auf, sobald eine Farbe weg ist. Eine Stellungnahme auf meine E-Mail ist mir Rebelle bis heute schuldig.

  6. Durch eine Promotion von Rebelle vor einigen Tagen in Berlin habe ich mehrere Handtaschen und auch Geldbörsen vor Ort abgegeben. Welche fachlichen Qualifikationen die Mitarbeiter zur Beurteilung der Echtheit haben, hat sich mir hierbei nicht erschlossen, eher Studentinnen, die sich etwas dazu verdienen. Die Promotion schließt einen Concierge-Service ein, d.h. die Fotos und Beschreibungen werden von Rebelle erstellt. Als ich meine ersten Taschen dann in der Beschreibung las, war ich entsetzt. Original verpackte und unbenutzte Taschen und Geldbörsen werden von Rebelle als getragen mit Gebrauchspuren beschrieben, dazu können die Mitarbeiter offensichtlich auch die Qualität nicht erkennen, so werden hochwertige Stücke aus Kalbsleder nur als Leder beschrieben und daher zu einem deutlich zu niedrigen VK- Preis eingestellt. Dies geht zu Lasten der Verkäufer. Ich habe mich sofort bei Rebelle beschwert und bin auf das Ergebnis gespannt. Sollte dies nicht zu einer Entschuldigung und Korrektur führen, wird dies nicht ohne Konsequenzen bleiben.

  7. Zuerst fand ich es sehr positiv, aber plötzlich werden Sachen die wirklich einwandrei sind als zu oft getragen abgelehnt, teilweise neu mit Etikett. Die Bilder werden nicht mehr wirklich bearbeitet, bei den Gebühren die man als VK zahlt, nicht wirklich empfehlenswert. Ich glaube ich stelle nicht mehr ein. Dachte zuerst vielleicht ist jemand neu da, aber 3 Freundinnen die auch auf Rebelle einstellen sagten auch, auf einen Schlag wird total willkürlich was as zu getragen bezeichnet

  8. Mein erster Einkauf bei Rebelle entwickelt sich gerade zu einer zeitraubenden, unerfreulichen Angelegenheit.
    Designer-Trenchcoat gekauft- und nicht nur, dass statt “Seidenpapier und Schmuckverpackung” das gute Stück mit Papierbanderole und Billigkarton hier ankam ( über den Versand wird man auch nicht informiert), fehlte obendrein auch noch der dazugehörige Gürtel.
    Bei meinem Anruf konnte man meine Telefonnummer auch gleich meiner Bestellung zuordnen bevor ich nur einen Satz sagen mußte, nach meiner Beschwerde wurde die telefonische Erreichbarkeit plötzlich grottenschlecht…und auf den zugesicherten Rückruf warte ich noch immer.

    Jetzt wird angeblich “geforscht” wo der Gürtel abgeblieben ist.
    Sollte sich bis Ende der Woche keine positive Klärung ergeben, wird das weitere Prozedere ein Anwalt übernehmen.
    Fazit: nicht empfehlenswert!

  9. Ich kann Rebelle als Verkäufer ebenfalls nicht empfehlen. Meine 1 x getragenen Prada Schuhe wurden als “Der Artikel wurde häufig getragen und weist sichtbare Gebrauchsspuren oder kleinere Mängel auf, aber erfüllt dennoch die Qualitätsstandards von REBELLE.” eingestellt. Wenn man den Concierge Service genommen hat ist man der Depp.

  10. Ich kann mich den gemachten Erfahrungen nur anschließen. Für Käufer können sich hier gute Kaufgelegenheiten ergeben; als Verkäufer kann ich diese Plattform nicht mehr weiterempfehlen. Sehr teuer gekaufte Markenartikel werden ohne Begründung abgelehnt; angebotene Markenware wird “verramscht”. Hier ist es evtl. doch besser, wieder ganz alleine über e-bay zu verkaufen oder aber die Sachen gleich selbst vor Ort zu spenden. Ich denke auch, dass diese Plattformen (“Mädchenflohmarkt ist m.E. nach noch um Einiges schlechter) mit Ware auch aus dem gewerblichen Bereich überschwemmt werden. Nun wird man schon beim Einstellen dazu aufgefordert, sein Einverständnis zum Spenden des eingelieferten Kleidungsstückes zu geben. Das mache ich dann doch lieber selbst hier vor Ort.

  11. Hier muss man unbedingt als Kenner einkaufen! Rebelle hat nun schon mehrfach gefälschte Hermès-Artikel (trotz Authentizitätsprüfung) im Angebot, zahlreiche Kommentare von aufmerksamen Userinnen werden einfach kommentarlos gelöscht oder man bildet sich etwas auf seine Expertenmeinung an. Als Besitzerin einiger Hermès-Taschen sieht man diese Merkmale jedoch sehr schnell. Zudem werden oft verfügbare Artikel (keine Kelly/Birkin/Constance) für einen drastisch höheren Preis angeboten als als Neuware im Store. Als ich einmal etwas gekauft hatte, ging dies recht reibungslos von Statten, seit dem sich die Fakes häufen, rate ich jedoch dringend von dieser Plattform ab!

  12. Ich habe eine sehr schöne Tasche von Balenciaga gekauft.Sie kam in einem wunderschönen türkisfarbenden Karton an.Sie war wie beschrieben ,im traumhaften Zustand.Verkauft selber habe ich ein Paar Louboutins.Das Einstellen mit dem Conciergedienst dauerte wirklich sehr lange aber als Sie verkauft waren,war das Geld schnell auf meinem Konto.Also top!

  13. Seid Gründung von Rebelle versuchen meine Freundin und ich unsere hochwertigen und sehr gut erhaltenen Stücke auf deren Platform zu verkaufen. Leider bin ich inzwischen ziemlich unzufrieden obwohl es am Anfang noch ganz gut lief. Gerade haben wir zusammen wieder über 20 Stücke aussortiert (große Namen, Kleider, Taschen, Lederjacken) – nur 9 wurden mit deren Concierge Service eingestellt und allein das hat über 3!!!! Wochen gedauert. Die (ohne Begründung) abgelehnten Artikel habe ich bis heute (genau 1 Monat) nicht wieder. Auch frage ich mich, warum von ein und der gleichen Marke ein Teil angenommen wird und ein anderes nicht. Es ist inzwischen einfach zu viel Ware auf dieser Platform gelistet, daher werden Artikel nicht mehr verkauft und potenzielle Käufer schlagen Preise vor, die zum Teil noch weit unter eBay-Nivau liegen. Für Verkäufer inzwischen daher recht unattraktiv, da zu einem unterdurchschnittlichen Service auch noch extrem hohe Provisionen berechnet werden. Die potenziellen 30-70% des Neuwertes haben wir in unserer persönlichen Statistik auf eher 30-45% und leider auch schon mehrfach drunter.

  14. Die Ware kam einfach im Versandkarton hier an, die beworbene hochwertige Verpackung in Schmuckkartons hat man sich offensichtlich gespart. Die Tasche (Beschreibung: Sehr gut, ohne Mängel) war am Griff total kaputt !
    Nachdem ich Rebelle im Internet entdeckt habe, habe ich meinen Taschenjunkie-Freundinnen begeistert davon erzählt. Nun musste ich überall meine Empfehlung zurücknehmen – peinlich.

  15. Ich habe zum ersten Mal was bei “Rebelle” gekauft. 1A Ware, genau
    wie beschrieben…Unützer-Stiefeletten waren in einem sehr schönen Staubbeutel und in einem tollen Karton (Luxus!)verpackt mit persönlicher Grußkarte….besser geht’s nicht!

  16. Mir gefällt Rebelle – sehr stylish und ein super Angebot.

  17. Sehr seriös! Wird ein Artikel verkauft, kommt das Geld pünktlich auf meinem Konto an.
    Und Einkaufen macht Spaß! Alles wird in türkisgrünen Kartons mit persönlichem Gruß versandt. Allein diese Kartons kosten schon eine Menge Geld unbd man kann sie wunderbar weiterverwenden. Und immer ist alles in türkisgrünes Papier gewickel (auch die Sachem die Rebelle nicht für gut befindet und zurückschickt).Ich bin sehr zufrieden!So macht Verkaufen und Einkaufen Spaß!

  18. Wer auf einen erstklassigen Service wert legt und Designerware liebt ist hier genau richtig.
    Ich habe inzwischen viele Artikel gekauft und dabei nur die super Erfahrungen gemacht.

Dein Erfahrungsbericht

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Deine Bewertung:
Bitte zuerst Tipps zu Erfahrungsberichten lesen

 
Rebelle besuchen Tipp: Videdressing >> Tipp: Videdressing >>